Leistungen > Naturheilverfahren > Aderlass 

Aderlass

Der Aderlass gehörte bei allen Naturvölkern zu den wichtigsten therapeutischen Eingriffen und gewinnt langsam seine Anerkennung zurück. Der Aderlass bewirkt eine Verringerung und Reinigung des Blutes. Das Blutvolumen wird durch Rückresorption von Flüssigkeit aus dem Gewebe sofort ersetzt, woraus ein erheblicher Verdünnungseffekt in der Endstrombahn mit einer Verbesserung der Mikrozirkulation entsteht. Dank der angeregten Blutbildung wird wiederum das Immunsystem aktiviert. Die meist in der Ellenbeuge entnommene Blutmenge (zwischen 50 und 500 ml) richtet sich nach Alter, Geschlecht und Konstitution des Menschen.

Wann empfehlen wir einen Aderlass?

  • Hoher Blutdruck
  • Blutfülle (Polycythämie)
  • Eisenspeicherkrankheit
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Konzentrationsstörungen
  • Herzinfarktgefahr bei Übergewicht und Bluthochdruck


Allgemein kann dann ein Aderlass empfohlen werden, wenn Anzeichen dafür bestehen, dass der Körper nur ungenügend mit Sauerstoff versorgt wird, dass das Blut zu dick ist und Thrombosegefahr besteht.

Startseite | Impressum